gefüllter Mikrowellenkürbis

Kürbis1Hallo Zuckerpuppen! Gerade ist wieder alles sehr aufregend für mich. Ich habe beschlossen nicht länger zu sitzen und zu warten, sondern mir vom Leben zu nehmen was ich möchte. Das gehört in die „Wer bin ich?“ und „Wer will ich sein?“ – Kategorie meiner Grübeleien.  Es gibt ein paar Eckpunkte die ich als wichtig empfinde und auf die ich nicht länger warten will. Offenbar ist das Leben doch eher ein Selbstbedienungsbuffet als ein Restaurant mit Service am Tisch. Dementsprechend hatte ich vorgestern einen Friseurtermin. Neue Lebensabschnitte benötigen neue Frisuren. Kennt ihr das? Nach dem ich die letzten 10 Jahre überwiegend rothaarig mit fisseliger Mähne war bin ich nun Mittellang und blond. Das Mittellang fühlt sich für mich schon sehr kurz an. Aber es ist noch lang genug für den Pferdeschwanz und feine Hochsteckfrisuren. Auch habe ich für nächste Woche einen Maniküre-Termin. Ich will endlich wieder schöne, gepflegte Hände mit langen Fingernägeln. Ich gehöre leider zu den Personen, deren Fingernägel immer ungleich lang sind, da sie mir ständig abbrechen. Weiterlesen

            

Weihnachten: Ich bin voller Vorfreude

Weihanchten1Hallo ihr Schönen! Vorgestern habe ich euch noch an den Schliersee entführt und heute zeige ich euch ein wenig Weihnachtsvorfreude. So schnell ganz es gehen. Ich wohnen nun ein Jahr in meiner Wohnung und es ist mein erstes Weihnachten hier. Sehr aufregend. Weihnachtsnachten ist immer aufregend. Es ist und bleibt meine liebste Jahreszeit.

Dies ist gerade unfassbar aufregend für mich. Immerhin ist noch alles offen. Meine Wohnung ist quasi wie ein ganz neuer weißer Block für Weihnachten. Ich besitze noch nichts und daher kann ich jeden Stil umsetzten. Traditionell? Modern? Zeitlos? Hütten-Chic? Glamstyle? Möchte ich traditionell anknüpfen und rot-gold feiern. Oder eine extravagante Mischung aus Federn, Glitzer, Lila und Silber? Setze ich auf ein großes Weihnachtsumstyling meiner Wohnung, oder gibt es kleine i-Tüpfelchen für den vorhandenen Style. Schaffe ich eine gekonnte Mischung aus Familientradition mit einem Hauch Nerd (goldene Snitche am Weihnachtsbaum?) und Hipster?

Für mich ist Weihnachten rot. Das ist die Farbe der Liebe. Sie ist warm und leidenschaftlich. Sie ist vielversprechend und aggressiv. Rot ist Weihnachten: Kandierte Äpfel, Feuer im Kamin, Santa Clause, Zuckerstangen, Fruchtpunsch und Glühwein, Weihnachtssterne und die Früchte der Stechpalme (Holly). Daher kann ich mich unmöglich von dieser Familientradition lösen. Weiterlesen

            

Eine herbstliche Wanderung: Vom Schliersee an den Tegernsee

IMG_9692Hallo ihr Süßen! Kann ich euch noch zu einer herbstlichen Wanderung überzeugen? Noch einmal all die Farben der Natur aufsaugen, ehe (hoffentlich) Glitzerschnee und Eiskristalle das Land überziehen?

Im Angebot wäre eine leicht anspruchsvolle Höhenwanderung vom Schliersee an den Tegernsee. Bunte Bäume und Raschellaub, Eichhörnchen, Hüttengaudi und (wenn man nicht gerade an einem Feiertag los maschiert) meditative Ruhe. Klingt verlockend? Dann los!

Ihr fahrt mit dem Auto an den Bahnhof in Gmund und stellt euer Auto dort am P+R Parkplatz ab. Von dort nehmen wir den Bus 9555 zum Schliersee. An Wochenenden und Feiertagen fährt er nur zwei Mal am Tag, so dass ich empfehle  den Bus um kurz nach 8 Uhr zu nehmen (Stand Oktober 2015). Ihr steigt nach gut 30 Minuten Fahrt am Bahnhof in Schliersee aus und Richtung Kurzentrum am Schwimmbad am Schliersee. Der freundliche Busfahrer zeigt euch sicher die Richtung, wenn ihr fragt. Wir hatten die ganze Fahrt den Bus für uns alleine und daher einen netten Plausch mit dem Busfahrer. Weiterlesen