Eine kleine Pause

Liebe Freunde, Leser, Follower und Fans

es ist hier sehr, sehr ruhig geworden und es tut mir leid. Zurzeit ist mein Leben SEHR turbulent, vollgestopft und unberechenbar, weshalb ich eine kleine, offizielle Blogger-Pause einlegen werde.

Ich schreibe an meiner Bachelorarbeit, suche mir eine Arbeitsstelle für das Leben nach dem Studium, arbeite an den Wochenenden und Feiertagen, versuche dazwischen viel Sport zu machen, müsste theoretisch für Mythodea Gewandung entwerfen und nähen und habe für das Bloggen gerade keinen Kopf. Dazwischen sorge ich mich weil mir die Zeit mit der Bachelorarbeit ausgeht (jaja zu lange prokrastiniert), mache mir Gedanken über familiäre Probleme, stelle Überlegungen an wie mein Leben weiter gehen soll, habe ein wenig Angst, dass es irgendwie nicht richtig funktioniert und mache mir Sorgen um das liebe Geld, bin frustriert weil das mit dem Abnehmen gerade ein wenig stockt und bin sehr rastlos, weil ich mich in einer Situation gefangen fühle der ich unbedingt entkommen will.

Der Zeitplan ist sehr vollgestopft und mein Kopf dreht sich nur noch. Bis Oktober klingt manchmal noch sehr lange, für mich fühlt es sich wie übermorgen an mit einer langen To-Do-Liste.

Für das Bloggen ist wirklich kein Platz mehr in meinem Tag und in meinem Kopf. Ich hoffe ihr könnt es verstehen und seid mir nicht böse. Wenn sich alles gelegt hat und ich in einem neuen Lebensabschnitt angekommen bin hole ich das Bloggen nach und berichte von den vergangenen Wochen, einem zähen Weg, großen Entscheidungen und vielen Sorgen.

Ich wünsche mir aufrichtig euch dann alle wieder zu sehen und dass ihr mich bis dahin nicht vergesst. <3

Hiermit verabschiede ich mich still in meine Pause … bis zu einem krachenden Comeback!!!

Liebste Grüße, Stephie

            

Waffeln mit Schokolade und Grütze

Waffeln mit Grütze1Vohersehbar, oder? Heute zeige ich euch, was ich letzte Woche zumindest aus einem Teil der Waffeln gemacht habe. Hauptakteure aus den Schränken waren hierbei ein Glas Schattenmorellen und die Reste von Zartbitterschokolade, die bei irgend einem Backexperiment übrig blieb und mir pur nicht mundet.

Dieses Essen ist alles andere als diättauglich, aber Sünden müssen hin und wieder sein. Vielleicht nicht unbedingt den Fehler machen und es zum Abendessen essen, wie ich ;) Dann ärgert man sich auch im Nachhinein nicht, wenn man die Kalorien ausgerechnet hat. Weiterlesen

            

fluffige, zarte Waffeln

Waffeln3Das zweite Küchenbasic-Rezept in einer Woche. Aber da Waffeln so Wandlungsfähig sind, haben sie schon in ihrer natürlichen Schönheit ohne Extras einen eigenen Artikel verdient. Wer anderer Meinung ist, der darf sich bei mir melden und wir ab sofort geblockt ;)

Dieses Rezept für Waffeln erzeugt fluffige, zarte Waffeln ohne viel Crunch. Nur ganz frisch und warm aus dem Waffeleisen sind sie noch ein wenig kross, aber sobald sie kalt werden, werden sie weich und “rollbar”. Weiterlesen